Skip to main content

Die Liebe ist wohl das meist be- und umschriebene Thema der Menschheit. Schon immer haben Menschen nach der Liebe gesucht, sich danach gesehnt und wurden auch von ihr verletzt. Die Frage „Wie kann Liebe auf Dauer funktionieren?“ stellst Du Dir daher nicht allein. Zahlreiche Dichter, Sänger und Philosophen haben sie sich schon vor Dir gestellt.

Um Antworten auf diese große Frage des Lebens zu finden, ist es wohl erst einmal wichtig zu verstehen, was dieses Gefühl ist und wie es definiert werden kann.

Liebe ist…

Eine allgemeine Beschreibung könnte sein:

„Liebe ist ein komplexes und vielseitiges emotionales und soziales Phänomen, das sich auf verschiedene Arten und in unterschiedlichen Kontexten manifestieren kann. Es gibt keine einheitliche Definition von Liebe, da sie von individuellen Erfahrungen und kulturellen Einflüssen geprägt ist. Dennoch kann Liebe als tiefe Zuneigung, Verbundenheit und Fürsorge für eine Person oder eine Sache beschrieben werden.“

Zuneigung, Verbundenheit und Fürsorge

Wie beschreibst oder definierst Du nun die Liebe?
Mein Learning aus dieser kurzen Erklärung:

Liebe hat ganz viel mit uns, also Dir, persönlich zu tun. Sie entsteht, wenn wir uns kümmern. Sie wird belebt, wenn wir uns verbunden fühlen. Sie wächst, wenn wir jemanden mögen.

Auf einer Bank sitzende lächelnde, junge Frau hält Mann im Arm

Betrachten wir die obige Erklärung, meine ich eine Lösung gefunden zu haben: Sie beginnt bei uns selbst und beinhaltet, das wir uns bewusst werden, wann und wie wir uns zu jemanden hingezogen fühlen, wann wir uns umsorgt fühlen und wann wir uns verbunden fühlen. Das bedeutet, das wir uns im ersten Schritt darüber bewusst werden sollten, welche Bedürfnisse wir in einer Liebesbeziehung haben, was uns an einem anderen Menschen anzieht und wie wir uns mit einem anderen Menschen fühlen wollen.
Dann beginne diese Bedürfnisse zu kommunizieren oder zu leben. Wenn Du Dir Nähe wünschst, dann gib Nähe. Wenn Du Dir Unterstützung wünschst, dann unterstütze. Wünschst Du Dir liebevolle Worte, dann sei die oder der Erste, der oder die sie spricht.

So zeigst Du Deine Gefühle!

Falls Du Dir aber unsicher bist, ob Dein Gegenüber Deine Sprache versteht, dann habe ich hier noch einen Tipp für Dich:
Schau Dir doch mal die 5 Sprachen der Liebe an. Vielleicht erkennst Du Dich oder Deine*n Partner/in wieder?

Ein junger Mann und eine junge farbige Frau sitzen sich in einem Café gegenüber und schauen sich an

Wie kann ich wieder Liebe für meinen Partner empfinden?

Da die Liebe ein sehr persönliches und komplexes Thema ist, kann diese Frage wohl auch nur von Dir beantwortet werden. Aber ein paar Möglichkeiten gibt es, die Beziehung wieder zu beleben:

  1. Sucht Euch einen Paartherapeuten / Paar-Coach
  2. Setz Dich aktiv damit auseinander, was in Eurer Beziehung schief gelaufen ist, wo Du Dich nicht gesehen fühlst und ob Deine Bedürfnisse beachtet werden
  3. Plane gemeinsame Aktivitäten, bei denen Ihr Euch näher kommen könnt und offen und ehrlich miteinander sprecht.
  4. Lerne Deine Bedürfnisse zu kommunizieren und über Deine Gefühle zu sprechen. So könnt Ihr Verständnis für einander entwickeln und neue Nähe aufbauen.

Wie liebe ich richtig?

Richtig ist in diesem Zusammenhang wohl das falsche Wort oder auch der falsche Ansatz. Ich würde die Frage umformulieren: Wie möchtest Du Deine Liebesbeziehung führen? Schreibe Deine Bedürfnisse und Wünsche auf und beginne sie zu kommunizieren.

Aber vielleicht kommt nun endlich die Frage hoch, die Du Dir eigentlich stellst und die Dich unsicher werden lässt?

Die richtige Kommunikation

Stellst Du Dir vielleicht eher folgende Fragen: „Wie kommuniziere ich in der Liebe richtig?“ oder vielleicht sogar „Auf welche Weise kann ich meine Bedürfnisse / Wünsche kommunizieren und werde trotzdem geliebt?“

Hast Du Angst, dass Du etwas zu früh, zu spät oder falsch sagen könntest? 

Liebe ist ein Gefühl, das durch unsere Kommunikation lebt. Fühle ich mich nicht verstanden oder gesehen, dann wird das Gefühl von Liebe durch Frust ersetzt. Kommuniziere ich abwertend oder wenig sensibel fühlt sich auch mein Gegenüber von mir nicht gesehen oder wertgeschätzt. Auch hier kann die Liebe dadurch verschwinden. 

Fürsorge, Zuneigung und Verbundenheit entstehen durch Kommunikation

Was kannst Du nun tun, um Deine Liebe am Leben zu halten?

Schritt 1: Lerne Deine Gefühle benennen zu können und bringe sie zum Ausdruck
Schritt 2: Setze Dich mit Deinen Bedürfnissen auseinander und beginne sie zu kommunizieren. 

Bist Du diese Schritte gegangen, kannst Du nämlich diese Deinem Gegenüber kommunizieren und auch in Konfliktsituationen erklären, was in Dir vor sich geht. 

Schritt 3 & 4 erkläre und zeige ich Dir in meinem Online Kurs “Die Kraft Deiner Worte”. Denn dort erfährst Du mehr über Gewaltfreie Kommunikation. Auch kannst Du durch diesen Kurs lernen, wie man seine Bedürfnisse und Gefühle erspüren und benennen kann.

Der Weg zu mehr Nähe und Liebe in Beziehungen

Zum Online Kurs

Leave a Reply